Gmail Mails, Kontakte und Kalender ohne Exchange ActiveSync synchronisieren

Nachdem es ja nun so ist, dass Google für Gmail künftig kein Active Sync Exchange mehr anbieten wird, wurde ich sehr oft gefragt, wie man denn dann künftig alles abrufen kann. Daher schreibe ich hier nochmal eine kleine Anleitung.

Richtig ist, dass man künftig mindestens 3 Protokolle verwenden muss – jeweils eines für Mail, Kalender und Kontakte. Da Android Devices auch weiterhin problemlos synchronisieren können – ein Schelm wer böses denkt – beziehe ich mich in meiner Anleitung auf iOS. Technisch läuft das Ganze aber auf allen Geräten so ab – lediglich die Menüs können sich unterscheiden. Auf der Gmail-Seite ist der Ablauf jedoch stets der selbe.

 

Gmail – Emails ohne Exchange Active Sync abrufen:

Auf iOS Geräten dürfte es das einfachste sein, wenn ihr hier die Gmail-App verwendet. Dadurch habt ihr auch weiterhin Push – sprich die Mails werden nach dem Empfang direkt auf das Gerät geschoben und angezeigt.

Ansonsten könnt ihr das Ganze auch über IMAP/POP3 realisieren. Ich empfehle hier IMAP, da so alle Aktionen synchron ausgeführt werden und ihr auf die Gmail-Labels zugreifen könnt.

Auf eurem iPod, iPhone oder iPad ruft ihr zunächst die Einstellungen auf und dort den Menüpunkt Mail—>Account hinzufügen–>Andere—>Mail-Account hinzufügen

Nun müsst ihr lediglich Namen, Benutzername (eure Mailadresse) und das Passwort eintragen. Falls ihr die Bestätigung in 2 Schritten verwendet, müsst ihr hier ein generiertes Passwort angeben.

Sollte euer Gerät die Einstellungen nicht automatisch erkennen, nutzt die folgenden Angaben:

Name: Euer Name, so wie er dem Empfänger angezeigt werden soll
Mailadresse/Benutzername: Eure Gmail-Adresse
Passwort: Das Gmail Passwort – bei Bestätigugn in 2 Schritten ein generiertes Passwort

Posteingangsserver: imap.gmail.com
Verschlüsselung: SSL
Port: 993

Postausgangsserver: smtp.gmail.com
Verschlüsselung: SSL oder TLS/StartTLS
Port: 465 bei SSL oder 587 bei TLS/StartTLS

Wichtig: Gmail ist ausschließlich über verschlüsselte Verbindungen abrufbar. Solltet ihr ein „exotisches“ Gerät ohne Verschlüsselung verwenden (IP-CAM, Notruf-Gerät, etc), ist es also leider nicht möglich. Aktuelle Smartphone und Tablets sollten aber alle mit SSL und TLS umgehen können.

 

Google Kontakte ohne Exchange ActiveSync synchronisieren:

Das Synchronisieren der Kontakte aus Google bzw Gmail ist über das offene Protokoll CardDAV möglich. Ihr benötigt also eine App, die mit diesem Protokoll umgehen kann – bei iOS ist dies von Haus aus möglich.

Ihr wählt in den Einstellungen aus, dass ihr ein neues Konto hinzufügen wollt: Einstellungen–>Mail, Kontakte Kalender–>Account hinzufügen–>CardDAV-Account hinzufügen. Nun tragt ihr eure Mailadresse, das Passwort und den Server google.com ein.

Google Kontakte CardDAV

Wichtig: Falls ihr die Bestätigung in 2 Schritten verwendet, müsst ihr ein Passwort generieren und dieses generierte Passwort eintragen. Zudem ist die Verschlüsselung via SSL und Port 443 Pflicht.

Nochmal im Überblick:

Server: google.com
Nutzername: Gmail-Adresse
Passwort: Gmail-Passwort oder ein generiertes, falls ihr die Bestätigung in 2 Schritten verwendet
Verschlüsselung: SSL
Port: 443

 

Google Kalender ohne Exchange ActiveSync synchronisieren:

Das hierfür benötigte Protokoll nennt sich CalDAV und ist ein offenes Protokoll. Auf einigen Geräten werdet ihr hier ein extra Programm oder Tool benötigen, welches mit CalDAV umgehen kann.

Auf einem iPad, iPhone oder iPod geht ihr wieder in die Einstellungen: Einstellungen–>Mail, Kontakte Kalender–>Account hinzufügen–>CalDAV-Account hinzufügen. Nun tragt ihr eure Mailadresse, das Passwort und den Server google.com ein. Wie schon zuvor bei den Kontakten gilt auch hier, dass Verschlüsselung via SSL Pflicht ist.

Google Kalender CalDAV

Hier nochmals im Überblick:

Server: google.com
Nutzername: Gmail-Adresse
Kennwort: Gmail Kennwort oder ein generiertes, falls ihr die Bestätigung in 2 Schritten verwendet
Verschlüsselung: SSL
Port: 443

Somit sollte es euch nun möglich sein, künftig auch ohne Exchange ActiveSync  eure Mails, Kalender und Kontakte zu synchronisieren. Wie bereits erwähnt, gelten diese Angaben für alle Zugriffe – auch wenn es kein iOS ist. Ihr könnt die Angaben also für alle Geräte verwenden, die IMAP, CalDAV und CardDAV unterstützen.

23 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen