Im Gmail Produktforum lesen wir leider immer wieder von unglücklichen Nutzern, die keinen Zugriff mehr auf das eigene Gmail-Konto haben. Entweder geschieht dies, weil der Nutzer die eigenen Zugangsdaten nicht mehr kennt, oder aber weil ein Angreifer Zugriff auf das Konto hatte und die Zugangsdaten geändert hat.

Gmail Passwort falsch

Dabei gibt es dann die folgenden Probleme:

  • Ich habe mein Passwort vergessen
  • Ich habe meinen Benutzernamen vergessen
  • Ich kenne weder das Passwort, noch die Adresse
  • Meine Zugangsdaten wurden geändert

Ich zeige euch hier, was man konkret tun kann und wie man sich künftig davor schützt, den Zugriff auf das eigene Konto zu verlieren.

 

Passwort vergessen

Gmail Recovery

Dies ist noch der günstigste Fall, da die Wiederherstellung des Zugriffs so relativ einfach durchlaufen werden kann. Die richtige Anlaufstelle ist in diesem Fall die Recovery: http://accounts.google.com/recovery

Hier werden verschiedene Informationen abgefragt und im besten Fall klickt man sich kurz durch und kann dann ein neues Passwort festlegen.

 

 

Nutzername vergessen

Da der Nutzername in Gmail ja die Mailadresse ist, ist das Ganze so schon etwas schwieriger. Die Recovery kann man nämlich nur mit einer gültigen Adresse durchlaufen. Hier gibt es nun 2 Möglichkeiten.

1. Man hat irgendwann Mal einem Freund, Bekannten oder Verwandten eine Mail gesendet und kann diese Person nun nach der eigenen Adresse fragen.

2. Man hat im Konto eine alternative Mailadresse eingetragen (empfohlen) und kann diese nun nutzen, um wieder Zugriff zu erhalten. Dazu einfach beim Anmelden diese Adresse nutzen.

In beiden Fällen kann man – wenn man überhaupt eine Adresse kennt – auch wieder die Recovery verwenden: http://accounts.google.com/recovery

 

Nutzername und Passwort vergessen

In einem solchen Fall ist die Recovery unumgänglich. Allerdings muss man hier auch erst einmal eine Adresse angeben können. Daher gilt es zunächst, die eigene Adresse herauszubekommen, oder aber in der glücklichen Lage zu sein, eine alternative Mailadresse angeben zu können, welche man im Konto hinterlegt hat.

Sollte keine alternative Adresse hinterlegt worden sein, kann man auch wieder nur bei Freunden oder Bekannten nachfragen, denen man eventuell Mal eine Mail gesendet hat.

Ist eine alternative Adresse hinterlegt worden, kann man diese angeben. Ist keine alternative Adresse angegeben, ist es zwingen erforderlich, die Gmail-Adresse zunächst selbst wieder zu erhalten.

Hat man eine alternative Mailadresse (die natürlich auch im Konto hinterlegt sein muss) oder kennt man die Gmail-Adresse wieder, geht es direkt in die Recovery: http://accounts.google.com/recovery

×

Sich richtig schützen

In meinem nächsten Artikel zeige ich euch, wie man sich davor schützen kann, den Zugriff auf das eigene Konto zu verlieren.