Gmail erhält Handschrifterkennung

Gmail – und Drive – verfügen ab sofort über eine Handschrifterkennung. Google reagiert damit auf die wachsende Anzahl mobiler Nutzung der beiden Dienste.

Um die Erkennung nutzen zu können, muss man in den Einstellungen zunächst die Eingabe-Tools aktivieren und die deutsche Handschrift hinzufügen.

 

Gmail Eingabetools

 

Nachdem dies geschehen ist, steht ein spezielles Eingabefeld für Handschriften bereit. Hier kann nun via Tablet, Eingabestift oder Touchpad geschrieben werden. Die Maus funktioniert natürlich auch, macht in den meisten Fällen aber wohl wenig Sinn. Die Worte werden erkannt und auf einen Klick bzw Fingertipp übernommen. Zudme stehen jeweils verschiedene Varianten möglicher Wörter zur Auswahl – so wie man es auch von verschiedenen Tastaturen auf mobilen Geräten kennt.

 

Gmail Handschrift

 

Interessant für euch? Würdet oder werdet  ihr diese neue Funktion in Gmail und den Dokumenten nutzen? Für mich hat das Ganze schon etwas vom alten „Palm“-Feeling, obwohl ich mit meiner Tastatur auf Smartphone und Tablet absolut zufrieden bin.

 

————-

Und nun noch ein Hinweis in eigener Sache:

Vielleicht gefällt dir dieser Artikel oder dir hat der ein oder andere Tipp auf Gmail-Blog.de bereits geholfen? Dann hinterlasse mir doch einfach einen kurzen Kommentar oder klicke mal auf den grünen Daumen unter der Überschrift dieses Artikels! Das kost dich kaum Zeit und auch sonst nix, zeigt mir jedoch auf eine einfache Art und Weise, dass der Content des Gmail-Blog gelesen und möglicherweise auch geschätzt wird. So bekomme ich von dir notwendiges Feedback und vielleicht auch den notwendigen Ansporn, um den Blog im neuen Jahr wieder mit neuem Leben zu füllen!

Und wem das zu viel des Guten ist,… der darf nen Euro in die Paypal-Kaffeekasse (info@gmail-blog.de) spenden! Und wem auch das zu viel ist,… der spendet ganz einfach fünf! … 😉