Gmail im Test – wie gut ist Gmail im Vergleich mit anderen Freemailern?

Okt 21, 2017
E-Mail
0 0

Gmail gehört sicher zu den bekanntesten kostenlosen E-Mail-Angeboten. Aber Bekanntheit muss ja nicht gleich Qualität sein. Was hat Gmail also wirklich zu bieten?

Bei dem Speicherplatz für E-Mails und Anhänge liegt Gmail mit 25 GB ganz klar in der Spitzengruppe. Besser sind in diesem Punkt nur Yahoo mit 1.000 GB und AOL, das keine Beschränkung besitzt.

Die Größe der E-Mail-Anhänge ist auf 25 MB sowohl für das Versenden als auch das Empfangen von Mails begrenzt. Bei Nutzung der Cloud steigt der Speicherplatz auf 15 GB. Damit liegt Gmail im Mittelfeld. Allerdings muss der Benutzer auch bedenken, dass es wenig nutzt, wenn er zwar große Anhänge verschicken, der Empfänger sie aber nicht empfangen kann. Bei Gmail bietet sich immer der Ausweg an, Dateien über Google Drive auszutauschen.

Die Übertragungssicherheit ist bei Gmail hoch, da eine 3-Komponenten-TLS-Verschlüsselung genutzt wird. Dies bieten zwar auch einige andere Freemail-Anbieter, wie beispielsweise Gmx oder Web.de, aber nicht alle.

E-Mails können per Volltextsuche durchsucht werden. Dieses Feature bieten auch viele Konkurrenten, aber nicht alle Anbieter.

Weitere nützliche Funktionen wie Kalender, Kontakte oder eine Signatur sind zwar ausgesprochen nützlich, aber Standard. Dasselbe gilt für Apps zur E-Mail-Nutzung auf dem Smartphone oder die Möglichkeit über POP3 bzw. IMAP E-Mail-Clients, wie z. B. Thunderbird zu nutzen.

Schön sind bei Gmail die Sortierfunktionen für die E-Mails, die so bei den meisten Konkurrenten nicht vorhanden sind.

Ein echter Nachteil, den Gmail allerdings mit anderen internationalen Anbietern teilt, ist der mangelnde Datenschutz. Die Server stehen überall in der Welt und deutsche Datenschutzbestimmungen interessieren dort niemanden. Wer in dieser Hinsicht sichergehen will, muss auf deutsche Angebote, wie beispielsweise web.de oder mail.de zurückgreifen.

Fazit: Für einen kostenlosen E-Mail-Dienst bietet Gmail recht viel. Nur über den Datenschutz darf sich der Nutzer keine zu großen Sorgen machen.

 

Photo by Mark Solarski @marksolarski Unsplash
BullGuard Antivirus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.