Mit Inbox bietet Google nun seit einiger Zeit eine Art alternative Benutzeroberfläche für Gmail an. Passend dazu gibt es unter https://contacts.google.com/u/0/preview/all auch eine neue Version der Google-Kontakte. In dieser Kontakteverwaltung fehlten bisher aber einige Funktionen, weshalb man für diese immer wieder auf den „alten“ Kontaktmanager zurückgreifen musste. Eine dieser Funktionen war der Import von Kontakten via CSV (oder anderen Quellen).

In einer neuen Version der Kontakte hat Google diese Funktion nun nachgereicht. Im Menü auf der linken Seite findet man ab sofort den entsprechenden Eintrag.

Google Kontakte Import

Hier befinden sich zudem die Menüpunkte Drucken, Exportieren und Kontakte wiederherstellen. Gerade letzterer kann sehr nützlich sein, wenn bei der Synchronisation mit Smartphone, Tablet oder anderen Geräten/Apps mal etwas schiefgeht.

Nach einem Klick auf Importieren öffnet sich ein neues Fenster. Hier kann man nun auswählen, ob man Kontakte via CSV bzw vCard oder aus Online-Konten bei Yahoo, Outlook oder AOL importieren möchte. Aber auch andere Anbieter sind hier möglich.

Google Kontakte Import Fenster

Nach einem Klick auf den Anbieter der Wahl wird man darauf hingewiesen, dass der Import via 3rd-Party geschieht – in diesem Fall ShuttleCloud.

Google Kontakte Import ShuttleCloud

Wieso Google hier auf die Lösung eines Drittanbieters setzt, ist mir nicht bekannt.

About Author

4 Response Comments

  • Helga Döring  24. Februar 2016 at 18:48

    Hallo Bo,
    ich bin nicht fit mit diesen Computer Accounts.
    Vor 2-3 Tagen kam die Meldung googlemail ist nun gmail und man muß sich neu anmelden. Habe ich getan, aber nun habe ich keinen Zugriff mehr auf meinen Posteeingang bei googlemail!
    Bitte um Hilfe, 1. möchte ich meinen gesamten Posteingang mit den kontakten unter googlemail wieder haben wie einst und gmail löschen. Wie geht das?

    Antworten
    • Bo  24. Februar 2016 at 22:09

      Hallo

      Die Umstellung von Googlemail auf Gmail in Deutschland ist schon Jahre her. Daher gehe ich davon aus, dass du Phishing zum Opfer gefallen bist und einer fremden Person deine Zugangsdaten mitgeteilt hast. Da bleibt dir leider nur das hier: http://accounts.google.com/recovery

      Gruß Bo

      Antworten
  • Jens Neubauer  22. Mai 2016 at 4:15

    Ich bedanke mir für Deine vielen Tipps und teils sehr hilfreichen Tipps und News. Bin das erste mal hier, werde aber sicher öfter vorbei schauen.

    Antworten
  • Claudi  14. August 2016 at 21:28

    Einfacher geht´s, wenn man sich einen bereits bestehenden Kontaktexportiert. Die daraus entstandende CSV-Datei enthält alle unterstützten Datensatzfelder und läßt sich dann mit den zu
    importierenden Kontakten befüllen.

    Antworten

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.