Viele Nutzer im Google Mail Produktforum wenden sich mit Anfragen zu Mailprogrammen an uns. Entweder haben sie ein Problem mit Outlook, Thunderbird und Co, oder aber sie möchten zukünftig ihre Mails aus Google Mail mit einer externen Mailsoftware abrufen und verwalten.

Für solche Fälle bietet Google Mail den Zugriff via IMAP und POP/POP3 an. Voraussetzung für die Nutzung eines E-Mail-Programmes ist zunächst, dass IMAP und/oder POP aktiviert sind. Dies kann man hier tun: https://mail.google.com/mail/?tab=Xm#settings/fwdandpop

Viel wichtiger ist aber, ob man sich nun für POP oder IMAP entscheiden möchte. Daher will ich euch an dieser Stelle einen kleinen Überblick geben und versuchen, die Unterschiede und Eigenschaften so einfach wie möglich zu erklären.

Grundsätzlich landen all eure Mails auf den Servern von Google. Hierbei unterscheidet man nun zwischen einem Server bzw Zugang zum Empfang der Mails und zum Versenden. Es gibt also einen speziellen Server bzw Teil des Servers der sich um den Empfang eingehender Mails kümmert und einen Teil, der das versenden der eigenen Mails übernimmt. Einen Posteingangsserver also und einen Postausgangsserver.

Euer Mailprogramm greift zum Senden und Empfangen stets auf diese beiden Server zurück. Beide haben unterschiedliche Funktionen und Adressen. Das erklärt auch, warum es manchmal passieren kann, dass der Empfang funktioniert, nicht aber das Senden.

Das Versenden geschieht nun in jedem Fall immer über den Server smtp.googlemail.com

Um nun in eurem Mailprogramm auch E-Mails empfangen zu können, müsst ihr euch für POP oder IMAP entscheiden.

google-mail-pop-settings

POP bedeutet, dass die Mails einfach nur aus eurem Google Mail Postfach abgeholt werden und im Posteingang eurer Mailsoftware landen. Dabei könnt ihr hier einstellen, ob abgeholte Mails auf dem Server gelöscht werden sollen oder eine Kopie dort verbleibt.

Die Mails werden nur abgeholt und alles weitere geschieht dann in eurem Mailprogramm. Dort könnt ihr die Mails in verschiedene Ordner verschieben, löschen oder im Posteingang belassen. Nachdem die abgerufenen Mails in eurem Mailprogramm angekommen sind, hat POP seine Aufgabe erfüllt.

IMAP hingegen bietet euch einen direkten Zugang zum Arbeiten auf dem Server. Statt alle Mails wie bei POP einfach nur auf euren Rechner zu laden, wird bei IMAP der Mailserver mit allen Mails und Ordnern auf euren Computer geholt. Ihr seht also 1:1 was sich auf dem Mailserver befindet.

Löscht ihr hier eine Mail, ist sie direkt auf dem Mailserver gelöscht. Verschiebst du eine Mail, wird sie auch auf dem Server verschoben. Alle Aktionen in der Mailsoftware werden also genau so auf dem Server umgesetzt.

Vorteile und Nachteile:

POP hat den Vorteil, dass alle Mails ganz einfach geladen werden und ihr alles Weitere dann in eurem Mailprogramm erledigt. Sofern ihr – wie oben beschrieben – Kopien auf dem Server belast, könnt ihr notfalls auf diese als Sicherungskopie zurück greifen.

IMAP hat für euch – unter Umständen – den Nachteil, dass in eurem Mailprogramm gelöschte Mails direkt auch auf dem Server gelöscht sind. Dafür haben Nutzer, die gerne etwas professioneller arbeiten, den Vorteil, dass alles synchron ist.

Meldet ihr euch also unterwegs oder auf der Arbeit in eurem Postfach an, habt ihr dort genau die gleiche Ordnerstruktur wie in eurer Mailsoftware. Legt ihr in Outlook also einen Ordner für „offene Rechnungen“ an und schiebt hier Mails hinein, könnt ihr auf diesen auch über die Weboberfläche an einem anderen PC zugreifen, ohne dass euer Computer zuhause eingeschaltet sein muss.

Wer also einfach nur seine Mails abrufen will, wählt POP.

Wer es professioneller wünscht, unterwegs eventuell auf die Weboberfläche zurück greift und alle Ordner synchron zum Mailprogramm zuhause haben will, wählt IMAP.

About Author

29 Response Comments

  • TECH!MEDIAZ  21. Februar 2012 at 1:30

    Hi Boris.

    Ich wusste nicht das du das Thema schon hattest 🙂

    Wunderbar. Das hast du gut gemacht.

    Liebe Grüße
    TECH!MEDIAZ

    Antworten
  • TECH!MEDIAZ  21. Februar 2012 at 3:06

    Hi Boris.

    Sehr gut erklärt. Das sollte für Jeden verständlich sein 🙂

    Und da sehr viele User schon mobil unterwegs sind schlage ich als nächstes Thema Push-Mail vor. Da stehen viele noch immer auf der Leitung bzw. wissen nicht wie das geht.

    Liebe Grüße

    TECH!MEDIAZ

    Antworten
  • maternity formal gowns  14. Dezember 2013 at 0:38

    Thanks for the great post, I have linked back to your site here. therapidsearchsites-we-like.php“ therapidsearchsites-we-like.php Thanks for the great article….

    Antworten
  • Gisela  25. März 2014 at 12:46

    Hallo Boris, ich sehe meine Mail sowohl auf meinem Tablet (android) als auch am PC mit Outlook an, habe das Problem, dass ich, wenn ich mit dem Tablet eine Mail verschicke diese nicht auf mein Outlook kriege. Ich hatte bis jetzt af dem Tablet IMAP und für Outloo POP. Soll ich das lieber bei beiden gleich machen? Und wie kriege die versendeten Maols vom Tablet zu Outlook? Ich kriege das auch nachträglich nicht hin. Ich habe es so probiert, dass ich auf dem Sever die versendeten Mails nochmal ungelesen mache, in den Posteingang verschiebe… geht aber nicht. LG Gisela

    Antworten
    • Boris Schäfer  25. März 2014 at 17:12

      Nimm bei beiden IMAP, dann läuft alles immer synchron.

      Gruß Bo

      Antworten
  • Nils  23. Januar 2015 at 10:39

    Hallo Boris,
    vielen Dank für Deine Erklärungen – alles sehr klar geschildert – aber – ich bekomme mein Outlook nicht wieder mit meinem googlemail – Konto verknüpft.
    Liegt es daran, dass ich gestern für einen zweiten Benutzer meines PC’s ( getrennte Anmeldung) die Outlook/T-online Verknüpfung erfolgreich installierte? Keine Ahnung.
    Seit diesem Zeitpunkt kämpfe ich mit meiner googlemail/Outlook Anbindung und bekomme immer die folgende Fehlermeldung:
    An Posteingangsserver anmelden (IMAP): Timeout beim Warten auf eine Serverantwort.
    Die Testnachricht empfängt mein Gmail – Account – allerdings kommt es nicht dazu, dass die seit gestern eingegangenen Email in meinem Outlook landen.
    Konfiguration wie folgt – m.E. alles korrekt:
    Einstellung Gmail – POP ist für alle Nachrichten aktiviert, IMAP ist aktiviert
    Outlook: Posteingangsserver(IMAP) 993 SSL
    Postausgangsserver(SMTP)465 SSL
    hier auch Port 587 ausprobiert, ohne Erfolg
    Häkchen gesetzt bei SMTP erfordert Authentifizierung;
    Benutzername ist gleich Emailadresse.
    Ich würde mich sehr über Deine Hilfe freuen!
    LG
    Nils

    Antworten
      • Nils  26. Januar 2015 at 10:17

        Boris,
        danke für Deine Info.
        Bestätigung in 2 Schritten ist bei mir nicht aktiviert – weniger sichere Apps sind bereits freigegeben – ich komme leider nicht weiter….
        Hast Du noch eine Vermutung, woran es liegen kann, dass ich mich nicht mehr verbinden kann? Ich hatte ja kurz erwähnt, dass die ganze Geschichte nicht mehr funktioniert seitdem ich einen anderen (bestehenden) Benutzer ein eigenes Outlook-Konto eingerichtet habe. Interessanterweise funktionierte dieses Konto zuerst einwandfrei – nach Benutzerwechsel am PC funktionierte dann mein Outlook nicht mehr. Jetzt haben wir festgestellt, dass auch das Konto des anderen Benutzers nicht mehr funktioniert. Ich habe jenes Outlook-Profil bereits gelöscht, aber trotzdem bekomme ich mein Outlook nicht mehr mit Gmail verknüpft.
        Ich hege bereits den Gedanken das Office Paket zu deinstallieren und neu aufzusetzen – scheue mich aber davor, da ich nicht sicher bin, dass die Probleme beseitigt werden.
        Danke für Deine Hilfe!
        Bete Grüße Nils

        Antworten
  • Falko  14. April 2015 at 9:11

    hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich benutze Thunderbird und den Server von Strato, vorher hatte ich einen anderen benutzt. wenn ich mails von Kunden bekomme die googlemail benutzen kann ich diese nicht beantworten,
    es erscheint dann folgender Text:Fehler beim Senden der Nachricht: Der Mail-Server antwortete: The domain googlemail.com will currently not accept your mail. Bitte überprüfen Sie die E-Mail-Adresse carsten.hockemeyer@googlemail.com und wiederholen Sie den Vorgang.
    wenn ich direkt über strato mich einlogge und von dort versende geht es. was muß ich eventuell umstellen, um direkt von Thunderbird zu antworten.
    Grüße Falko

    Antworten
  • marleeeeen  13. Juli 2015 at 8:23

    Hallo zusammen,
    ich habe auch äußerst lästiges Problem mit Gmail und IMAP. Ich habe seit Jahres eine GMX Adresse, die aber im kostenfreien Fall leider kein IMAP anbieten. Weil ich leider mit Handy, Tablet und PC meine Mails hier und da checke, wollte ich endlich mal IMAP ausprobieren. Aber leider funktioniert das mit meinem Mailprogramm von Apple irgendwie nicht 100%. Es landen des öfteren Mail direkt im Papierkorb, ohne davor im Eingang zu langen. Warum und weshalb Gmail manche Mails sofort dorthin verschiebt ist mir bis jetzt ein Rätsel. Ich habe weder irgendwelche Filter noch Regeln aktiviert. Ich habe quasi alle Einstellungen bis jetzt nicht verändert. Ich leite momentan nur probeweise meine GMX Mails zu Gmail rüber.

    Da ich dadurch schon manchmal eine wichtige Mail übersehen habe, werde ich mich wohl wieder von meinem Gmail Konto trennen.
    Oder weißt Du Boris vielleicht, wieso das so ist oder was ich machen/einstellen kann?
    LG

    Antworten
    • Bo  13. Juli 2015 at 10:18

      Hallo Marleen

      Ich kann dir leider nicht ganz folgen. Du sprichst erst von Gmail, dann wieder von GMX und dann wieder von Gmail. Kannst du das etwas aufschlüsseln?

      Aber leider funktioniert das mit meinem Mailprogramm von Apple irgendwie nicht 100%. Es landen des öfteren Mail direkt im Papierkorb, ohne davor im Eingang zu langen. Warum und weshalb Gmail manche Mails sofort dorthin verschiebt ist mir bis jetzt ein Rätsel.

      Das Mailprogramm von Apple funktioniert nicht 100% und du weißt nicht, wieso Gmail das macht? Was meinst du jetzt? Apple oder Gmail?

      Was genau geht nicht bzw was möchtest du im Endeffekt erreichen? Willst du Gmail und GMX unter einem Dach haben?

      Beste Grüße
      Bo

      Antworten
      • marleeeeen  13. Juli 2015 at 11:19

        Ok, ich wollte IMAP testen.
        Da GMX diesen Zugriff nicht kostenfrei anbietet habe ich mir eine Gmail Adresse eingerichtet und leite meine GMX Mails an Gmail weiter.
        Ich rufe nun mit dem Mailprogramme von Apple meine Mails über IMAP ab. Hier kommt es aber oft vor, dass manche Mails direkt im Papierkorb landen und nicht wie gewohnt im Eingang. So wie ich es verstanden habe, spiegelt das Mailprogramm den Mailserver von Gmail auf meinen Rechner. Ich habe aber nicht selbst die Mails auf meinem Mailserver gelöscht.
        Wie kann das dann sein, dass einige Mails einfach direkt im Papierkorb landen? Ohne aktivierten Filter oder Regel?
        Besser kann ich mein Problem leider nicht beschreiben… 🙁

        Antworten
        • Bo  13. Juli 2015 at 11:22

          Okay, jetzt habe ich es verstanden. Schau Mal bitte deine Filter durch in der Weoberfläche von Gmail. Eventuell ist dort einer dabei.

          Als nächstes würde ich dir empfehlen, die Mails durch Gmail abholen zu lassen, statt diese von GMX weiterzuleiten. Die Server reagieren dann auch bei vielen Mails weniger sensibel.

          Du könntest zudem auch einfach die Gmail-App verwenden, weil du durch den Abruf in GMX auch mit dieser Adresse als Absender schreiben kannst. Du hast dann in der Gmail-App die Option, zwischen beiden Adressen zu wählen.

          Antworten
  • marleeeeen  13. Juli 2015 at 11:32

    Filter sind keine aktiviert.

    Dann müsste ich überall meine neue Adresse bekannt geben. Und ich weiß nicht, ob es dann wirklich 100% funktioniert. Falls dies so ist, wieder alles ändern. 🙁

    Die Gmail App habe ich auf meinem iphone. Leider finde ich die Benutzeroberfläche nicht so ansprechend. würde eher ungern umsteigen. Ich sag nur: der Mensch ist ein Gewohnheitstier (jedenfalls ich 🙂 )

    Aber Du denkst, es liegt an der Weiterleitung von GMX zu Gmail?

    Antworten
    • Bo  13. Juli 2015 at 11:34

      Du musst keine neue Adresse bekannt geben. Wenn du GMX in Gmail einbindest, empfängst du alle Mails an beide Adressen. Beim Versand kannst du wählen, welche Adresse verwendet werden soll.

      Ich würde aktuell vermuten, dass es eine Einstellung in der Mail-App ist oder ein Filter in Gmail.

      Antworten
  • suarizu  31. Juli 2015 at 11:51

    Hallo Boris,
    nach dem ich zu dem Problem „Hinweise zum Datenschutz bei Google“ im Forum keine brauchbare Lösung fand, hoffe ich, Sie können mir helfen.
    Wie viele anderen Nutzer, werden auch wir mit diesem Problem konfrontiert, allerdings mit dem einen Unterschied, dass wir keinerlei E-Mail-Accounts bei Google haben, noch sind wir da sonst irgendwie angemeldet.
    Wie bekommen wir diese nervige Seite weg, die sich bei jedem Internet-Besuch über den gesamten Bildschirm legt und die Sicht abdeckt?

    Vielen Dank und

    mit freundlichen Grüßen,
    suarizu

    Antworten
  • Viktoria  10. September 2015 at 16:53

    Hallo, ich habe ein Problem, habe irrtümlich das smtp.gmail Passwort gelöscht und leider auch vergessen.
    Gibt es eine Möglichkeit dieses Passwort wieherherzustellen?
    Mfg. Viktoria

    Antworten
  • Stefan Gugel  5. Oktober 2015 at 10:38

    Hallo Boris,

    ich möchte ein bestehendes IMAP Konto zu meinem Gmail Konto hinzufügen. Via Adroid auf dem Smartphone bereits funktional eingerichtet.

    Aber wie kann ich dies im Browser (Chrome) unter Einstellungen hinzufügen. Dort kann lediglich ein vorhandenes POP3 Konto hinzugefügt werden. Das auf Android hinzugefügte Konto wird im Browser nicht angezeigt.

    Brauche ich dazu die kostenpflichtigen Apps?

    VG Stefan

    Antworten
    • Bo  5. Oktober 2015 at 10:42

      Hallo Stefan

      Das geht leider überhaupt nicht. In der App ist es so, dass einfach ein zusätzliches IMAP-Konto angezeigt wird. Im Browser klappt das aber nicht, weil man IMAP nicht einfach so in IMAP integrieren kann. Die Weboberfläche ist kein Mailprogramm im klassischen Sinne – daher kannst du hier auch nichts via IMAP einbinden.

      Du könntest das zweite Konto aus der App entfernen und dann via POP3 in der Weboberfläche hinzufügen. Dadurch werden die Mails abgerufen und in Gmail integriert. Danach kannst du dann jederzeit – via Web und App – mit besagter Adresse versenden. Du hast dann an beiden Orten bei jeder Mail die Wahl zwischen beiden Absenderadressen.

      Gruß Bo

      Antworten
      • Stefan Gugel  5. Oktober 2015 at 10:48

        Wäre die kostenpflichtige Google App eine Möglichkeit?

        Antworten
        • Bo  5. Oktober 2015 at 10:57

          Eher nicht. Google Apps funktionieren nur mit eigener Domain – nicht mit @gmail oder @googlemail

          Wenn du die Google Apps verwendest, wären also sowieso zwangsläufig ALLE Adressen einer Domain bei den Apps.

          Antworten
  • Markus  26. Oktober 2015 at 7:17

    So ging es mir mal. Habe ausversehen POP3 verwendet und mich gewundert, warum nicht alles synchron läuft. Bis ich dann mal dahinter gekommen bin und es auf IMAP umgestellt habe.

    Antworten
  • Lutz  13. Dezember 2015 at 12:05

    Frage: Ich habe auf einem neu gekauften tablet (Android 4.4) einGmail-Konto mit IMAP eingerichtet.
    Ich möchte aber auf POP3 umstellen. Muss oder sollte ich das Konto vorher total löschen und mit POP3 neu installieren – oder kann ich einfach umstellen? Wenn ja- wie?
    Danke
    Lutz

    Antworten
  • Sanne  30. Januar 2016 at 16:57

    Hallo Bo, ich möchte meine G’MAILS, wie alle andren auch, über Outlook auf meinen Rechner holen. Habe schon sämliche Einstellungen ausprobiert die im Net zu finden sind. Wie kann ich vorgehen? Entweder soll ich ständig mein Kennwort erneut engeben oder der Server blockt/Verbindung wurde unterbrochen. Ist schon nervig aber manchmal ist es nur ein Häkchen. Danke im Voraus für eine Lösung. Sanne

    Antworten

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.