Google Mail Update – Das sind die neuen Funktionen

Jul 13, 2019
Allgemein
1 0
Google

Google-Mail erstrahlt seit Kurzem in neuer, modernerer Optik, aber das Update, welches erst vor Kurzem erschien, hat noch viele weitere neue Funktionen mit sich gebracht.

Neue Gmail Optik

Seit Neuestem ist es, zumindest in der Browser-Version des Mail-Anbieters möglich, das Hintergrunddesign des Postfachs nach eigenem Geschmack zu verändern. Es gibt eine Auswahl diverser Designs, nur eigene Bilder können bisher leider noch nicht verwendet werden.

E-Mail Anhänge können nun eingesehen werden, ohne dass die Mail dazu geöffnet werden muss. Man braucht nicht mehr lange nach einer bestimmten Mail suchen, sondern kann das Dokument oder Bild nun auch so sehen. Diese Funktion kann nach belieben ein- oder ausgeschaltet werden.

Vertraulichkeitsmodus

Google Mail besitzt jetzt einen sogenannten Vertraulichkeitsmodus. Der Nutzer kann ab sofort seine Mails mit einem „Verfallsdatum“ versehen, an welchem diese gelöscht werden. Zudem ist es möglich, Nachrichten noch 30 Sekunden nach dem Absenden zurück zu rufen und das Drucken, Weiterleiten und Herunterladen kann bei ausgewählten Mails verhindert werden. Ein weiteres Feature des neuen Modus ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung: Bevor eine Nachricht geöffnet werden kann, muss zunächst die eigene Identität bestätigt werden, indem man einen Code eingibt, den man per SMS erhält.

Künstliche Intelligenz bei Gmail

Die neu eingeführte künstliche Intelligenz erleichtert deutlich die Bearbeitung des E-Mail Postfachs. Das „Nudging-Verfahren“ erinnert den Nutzer an ungeöffnete Mails, wovon Spam-Nachrichten und Newsletter ausgenommen sind. Diese werden mit einer automatischen Abmeldefunktion versehen. Des Weiteren ermöglicht die Funktion „Smart Reply“ personalisierte Vorschläge, wie beispielsweise Grußformeln. Betreffzeilen werden automatisch an den Inhalt einer Mail angepasst. Ein weiteres nützliches Feature: Die KI erkennt, wenn in einer Nachricht Wörter wie „anbei“ verwendet werden, aber kein Inhalt angehangen wurde und macht darauf aufmerksam.

Vorplanen von Mails

Es ist möglich, Nachrichten zu verfassen, aber ihren Absendezeitpunkt um eine Zeitspanne von 2 Minuten bis zu 50 Jahre zu verzögern. Da nicht das verwendete Gerät, sondern die Google-Server für das Zurückhalten der Mail verantwortlich sind, kann sie auch pünktlich versendet werden, wenn der Nutzer gerade kein Netz hat oder das Gerät ausgeschaltet ist.

Snooze-Funktion und Offline-Support

Eine sogenannte „Snooze-Funktion“ ermöglicht es, dass bestimmte Nachrichten aus dem Postfach verschwinden und nach einer beliebig einstellbaren Zeit wieder angezeigt werden. Der Offline-Support lässt zu, dass Mails auch ohne Netz verfasst werden können und sobald die Verbindung wieder hergestellt ist, versendet werden.

Optimierte Verknüpfung zwischen Google-Mail und G-Suite

Eine optimierte Verknüpfung zwischen Google-Mail und G-Suite macht einen deutlich bequemeren Zugang von Google-Mail aus auf andere Google-Programme wie Google Kalender, Google Docs und Google Drive möglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.