Google Mail via Exchange/ActiveSync verwenden

Was einige Nutzer nicht wissen ist, dass Google das ActivSync-Protokoll unterstützt, wodurch das Konto als Exchange-Account in z.B. ein iPhone, iPad oder sonstige Devices eingebunden werden kann.

Bei Microsoft Exchange handelt es sich um eine Server-Software der Firma Microsoft, die eingesetzt wird, um z.B. Kalender, Kontakte, Aufgaben, Nachrichten und andere Dateien gemeinsam zu verwenden. Diese wird zumeist von Unternehmen als sogenannte Groupware eingesetzt. Um diese Daten auf einem solchen Exchange-Server mit mobilen Geräten zu synchronisieren, gibt es nun ein spezielles Protokoll – genannt ActiveSync.

ActiveSync sogt nun dafür, dass alle diese Daten auf allen verbundenen Geräten synchron vorhanden sind.

Der große Vorteil von Exchange bzw ActivSync ist hierbei, dass Mails, Kalender, Kontakte und – je nach Gerät – auch Aufgaben, direkt auf die angeschlossenen Geräte gepusht werden. Mails treffen also unmittelbar auf dem Smartphone ein und neue Termine und Kontakte sind ebenfalls automatisch auf den Geräten vorhanden, nachdem diese zB. auf einem PC angelegt wurden.

Ihr könnt also alle Termine und Kontakte bequem am PC bearbeiten und erstellen und habt diese dann automatisch auch auf eurem Gerät. Das Ganze funktioniert natürlich in beide Richtungen.

Da die meisten Android-Nutzer das Konto wahrscheinlich als Standard-Konto einbinden, möchte ich die Einrichtung hier anhand eines iPhone beschreiben.

 Benötigt werden die folgenden Angaben:
  • Mailadresse
  • Nutzername (entspricht der Mailadresse)
  • Passwort: Das übliche Passwort, es sei denn, du verwendest die Bestätigung in 2 Schritten
  • Server: m.google.com 
Die Einrichtung:Schritt 1: Die Einstellungen öffnen
 

 Schritt 2: Auf „Mail, Kontakte, Kalender“ klicken.

 
 
Schritt 3: Auf „Account hinzufügen …“ klicken
 
Schritt 4: „Microsoft Exchange“ auswählen
 
Schritt 5: Die oben erwähnten Daten eintragen und „Domain“ frei lassen. Bei Beschreibungeinfach frei wählen, z.B. „Google Exchange“.
 
Schritt 6: Die Daten bestätigen, woraufhin das Feld „Server“ erscheint. Hier m.google.com eintragen und bestätigen.
 
Schritt 7: Den Umfang des Datenabgleichs festlegen
 
Schritt 8:  Für sofortige Zustellung der Mails (Push) dieses unter „Datenabgleich“ auswählen. Bitte mögliche Kosten für die Internetverbindung beachten. Ich empfehle eine Datenflatrate.
 
Schritt 9: Das eben eingerichtete Konto erneut aufrufen und einstellen, wie lange in die Vergangenheit Mails synchronisiert werden sollen und wo neue Mails angezeigt werden.
 
Schritt 10: Vollständigen automatischen Datenabgleich und Push-Mails genießen
Mein Tipp: Wenn ihr eure Kontakte und Termine generell über Google Mail verwaltet, müsst ihr nie wieder etwas sichern oder kopieren. Wenn ihr auf ein neues Handy „umziehen“ möchtet oder müsst, legt dort den Account wie hier beschrieben an und schon sind alle eure Mails, Kontakte und Termine direkt wieder auf dem neuen Gerät.

18 Comments

  1. Thomas 22. Februar 2012 Reply
  2. Boris Schäfer 22. Februar 2012 Reply
  3. Thomas 26. Februar 2012 Reply
  4. Boris Schäfer 26. Februar 2012 Reply
  5. Thomas 26. Februar 2012 Reply
  6. Thomas 26. Februar 2012 Reply
  7. Boris Schäfer 28. Februar 2012 Reply
  8. Marc 19. Juli 2013 Reply
    • Boris Schäfer 19. Juli 2013 Reply
  9. Luise 1. Oktober 2013 Reply
    • Boris Schäfer 1. Oktober 2013 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.