Händler fürchten Umsatzeinbußen durch neuen Gmail Posteingang

Jul 30, 2013
Allgemein
1 0

Schon seit einigen Wochen kann man den neuen Posteingang in Gmail nutzen, bei dem eingehende Mails in Kategorien sortiert angezeigt werden. Eine dieser Kategorien ist Werbung.

 

Gmail Werbung

 

Dies hat nun zur Folge, dass eingehende Werbemails zumeist dort auflaufen. Genau das fürchten verschiedene Online-Händler nun aber.

Dadurch, dass werbe-relavante – und für Onlinehändler wichtige – Mails nicht mehr direkt im “Hauptposteingang” landen, besteht die Gefahr, dass diese leichter übersehen werden, da sie nicht mehr ganz so prominent platziert werden.

Zudem könnte der Reiter Werbung zusätzlich dafür sorgen, dass Mails innerhalb dieses Tabs einfach nicht aufmerksam überprüft werden.

Da Google aktuell auch die Anzeige von Werbung in Form von Mails testet, könnten sich einige Händler vielleicht auch genötigt sehen, künftig auf Google AdWords zu setzen, da so die entsprechenden “Werbemails” zumindest gekennzeichnet und an oberster Position innerhalb des Werbung-Reiters angezeigt werden.

Was denkt ihr? Macht ein extra Reiter für Werbung Sinn, um den Posteingang sauberer zu halten? Oder könnt ihr die Sorgen der Händler verstehen?

Weitere Links:

http://www.ecommercebytes.com/C/blog/blog.pl?/pl/2013/7/1374805768.html
http://www.ecommercebytes.com/cab/abn/y13/m07/i26/s01

 

————-

Und nun noch ein Hinweis in eigener Sache:

Vielleicht gefällt dir dieser Artikel oder dir hat der ein oder andere Tipp auf Gmail-Blog.de bereits geholfen? Dann hinterlasse mir doch einfach einen kurzen Kommentar oder klicke mal auf den grünen Daumen unter der Überschrift dieses Artikels! Das kost dich kaum Zeit und auch sonst nix, zeigt mir jedoch auf eine einfache Art und Weise, dass der Content des Gmail-Blog gelesen und möglicherweise auch geschätzt wird. So bekomme ich von dir notwendiges Feedback und vielleicht auch den notwendigen Ansporn, um den Blog im neuen Jahr wieder mit neuem Leben zu füllen!

Und wem das zu viel des Guten ist,… der darf nen Euro in die Paypal-Kaffeekasse (info@gmail-blog.de) spenden! Und wem auch das zu viel ist,… der spendet ganz einfach fünf! … 😉