Inbox erhält Formatierungsmöglichkeiten

Google möchte mit Inbox einen anderen Weg – parallel zum klassischen Gmail – gehen und macht hier sehr vieles anders. Dass dabei nicht alles unbedingt gut sein muss, liegt wohl auf der Hand. So war es bisher bspw. so, dass es keine weiteren Formatierungsmöglichkeiten gab. Man konnte Absätze erzeugen – das war es dann aber auch.

Glücklicherweise bietet Google allen Nutzern die Möglichkeit, Feedback zu Inbox einzusenden. Eben jenes Fehlen von (mitunter) rudimentären Formatierungsmöglichkeiten sorgte dafür, dass viele Nutzer sich eben diese gewünscht haben. Google hat die Rufe danach nun erhört und diese eingebaut.

Formatierungen Inbox

Ab sofort ist es möglich, über ein Menü – wie es auch in Gmail zu finden ist – die klassischen Formatierungen wie Fett, Kursiv und Unterstreichen zu verwenden. Auch Listen lassen sich nun erstellen und Links können einfach eingefügt und bearbeitet werden. Alternativ ist all dies auch über Tastaturkürzel (s.g. keyboard shortcuts) möglich.

(via)

Inbox erhält Formatierungsmöglichkeiten

 

————-

Und nun noch ein Hinweis in eigener Sache:

Vielleicht gefällt dir dieser Artikel oder dir hat der ein oder andere Tipp auf Gmail-Blog.de bereits geholfen? Dann hinterlasse mir doch einfach einen kurzen Kommentar oder klicke mal auf den grünen Daumen unter der Überschrift dieses Artikels! Das kost dich kaum Zeit und auch sonst nix, zeigt mir jedoch auf eine einfache Art und Weise, dass der Content des Gmail-Blog gelesen und möglicherweise auch geschätzt wird. So bekomme ich von dir notwendiges Feedback und vielleicht auch den notwendigen Ansporn, um den Blog im neuen Jahr wieder mit neuem Leben zu füllen!

Und wem das zu viel des Guten ist,… der darf nen Euro in die Paypal-Kaffeekasse (info@gmail-blog.de) spenden! Und wem auch das zu viel ist,… der spendet ganz einfach fünf! … 😉