Mail Store Home/Server mit neuer Beta

Mail Store Home

Wenn ihr meinen Artikel zum Backup unter Google Mail bereits gelesen habt, sollte euch Mail Store Home ja ein Begriff sein.

Für mich nach wie vor die besten und zudem (für private Nutzung) kostenlose Software, um die eigenen Mails zu sichern und beliebige Backups anzulegen.

Das tolle an Mail Store Home ist nun, dass ihr im Prinzip kreuz und quer sichern könnt. So kann z.B. Mails aus Outlook – oder direkt vom Anbieter – sichern und diese in den eigenen Google Mail Account einspielen.

Möglich ist aber auch, ein Backup der eigenen Mails in Google Mail oder den Google Apps zu sichern und die dann in eine Outlook pst oder sogar einen Exchange-Server einzuspielen.

Ich selbst habe so z.B. den Umzug von Google Apps Mails nach Microsoft Exchange erfolgreich durchgezogen.

Es lassen sich beliebige Sicherungen und Wiederherstellungen in Profilen anlegen, wodurch dann dieses von mir beschriebene “über kreuz sichern” möglich wird.

Die Beta von Mails Store Home, aber auch der Server-Edition bekommt ihr hier: http://www.mailstore.com/de/downloads-beta.aspx

Für mich mittlerweile unverzichtbar und ein tadelloser Helfer, wenn es um das archivieren und sichern der eigenen Mails geht.

Bilderquelle und Hersteller: http://www.mailstore.com/de

Mail Store Home

 

————-

Und nun noch ein Hinweis in eigener Sache:

Vielleicht gefällt dir dieser Artikel oder dir hat der ein oder andere Tipp auf Gmail-Blog.de bereits geholfen? Dann hinterlasse mir doch einfach einen kurzen Kommentar oder klicke mal auf den grünen Daumen unter der Überschrift dieses Artikels! Das kost dich kaum Zeit und auch sonst nix, zeigt mir jedoch auf eine einfache Art und Weise, dass der Content des Gmail-Blog gelesen und möglicherweise auch geschätzt wird. So bekomme ich von dir notwendiges Feedback und vielleicht auch den notwendigen Ansporn, um den Blog im neuen Jahr wieder mit neuem Leben zu füllen!

Und wem das zu viel des Guten ist,… der darf nen Euro in die Paypal-Kaffeekasse (info@gmail-blog.de) spenden! Und wem auch das zu viel ist,… der spendet ganz einfach fünf! … 😉