Mails an GMX werden nicht zugestellt

Mrz 26, 2015
Allgemein
0 0

15

Seit etwa 2 Tagen haben einige (viele) Gmail Nutzer das Problem, dass Mails an eine Vielzahl von GMX-Adressen nicht zugestellt werden. Der Versuch, eine Mail an eine solche Adresse zu versenden, wird von dem Mailer Daemon (der Service, der über Probleme beim Versand von MAils berichtet) mit einem

451-Requested action aborted
451 Transaction limit reached

quittiert.

Aus irgendeinem Grund lehnen die Server von GMX (gehört wie auch web.de und 1&1 zur United Internet in Montabaur) also diese Mails ab. Betroffen scheinen vor allem Mails an de-Adressen von GMX zu sein. gmx.info und andere Adressen haben anscheinend weniger bis keine Probleme.

Mittlerweile soll es wieder etwas besser geworden sein. Noch seltsamer als dieses Problem der Unzustellbarkeit scheint für mich aber die Aussage von GMX bzw deren Pressesprecher Sebastian Schulte zu sein. Demnach soll es einen Engpass bei Gmail (!!) gegeben haben, aufgrund dessen diese Mails nicht zugestellt wurden. Es sollen aber keine Mails verloren gegangen sein – diese wurden nachträglich (zeitverzögert) zugestellt.

Persönliche Meinung:

Für mich ergeben sich aus dieser Aussage folgende Fragen:

  1. Woran erkennen die – im vergleich zu Google’s Serverfarmen – relativ kleinen GMX-Server, dass es bei Gmail angeblich einen Engpass gab?
  2. Wieso werden Mails bei GMX abgelehnt, wenn Gmail (angeblich) einen Engpass hat? Durch das wiederholte Senden wird der Engpass doch noch vergrößert.
  3. Wieso wird gesagt, dass keine Mails verloren gingen, wenn die ersten betroffenen Nutzer bereits Infos vom Mailer Daemon bekommen haben, dass die Zustellung nach xy Stunden erfolglos abgebrochen wurde?

Ganz großes Kino, GMX 😉

 

Comments

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.