Neue Gmail App für iOS

Jul 25, 2012
Allgemein
0 0

Gmail für iOSNachdem nun jeder in Deutschland von Google Mail zu Gmail wechseln kann, ist heute auch eine neue Version der Gmail App für iPhone, iPod und iPad erschienen. Diese trägt nun auch den Namen Gmail.

Damit schließt sich der Kreis und Google nutzt weltweit nun Gmail für seinen Freemail-Dienst.

Solltet ihr euch ebenfalls dafür entscheiden, von @googlemail.com zu @gmail.com zu wechseln, beachtet bitte, dass die Änderung erst wirksam wird, nachdem ihr euch einmal komplett von Gmail ab- und wieder angemeldet habt.

Gleiches gilt nach wie vor übrigens auch für die anderen Dienste – also auch die Weboberfläche. Hier bitte auch jeweils einmal ab- und wieder anmelden.

Bei Fragen, Problemen und Anregungen seid ihr selbstverständlich jederzeit gerne bei uns im offiziellen Gmail-Hilfeforum willkommen und dürft euch dort an den Diskussionen beteiligen. Es gibt dort auch eine extra Kategorie für die Nutzung von Gmail auf Smartphone und Co. Natürlich beantworten wir dort auch alle anderen Fragen zur Nutzung und dem Umgang mit Gmail.

Noch ein paar Hinweise zur App:

Es wurden alle wichtigen Funktionen integriert. Dazu gehört die Verwendung der Labels, aber auch der Zugriff auf eure Kontakte oder das markieren als Spam. Gerade der erstklassige Spamfilter von Gmail verrichtet so seine Arbeit gewohnt souverän auf eurem iDevice.

Gmail für iPad

 

[app 422689480]

————-

Und nun noch ein Hinweis in eigener Sache:

Vielleicht gefällt dir dieser Artikel oder dir hat der ein oder andere Tipp auf Gmail-Blog.de bereits geholfen? Dann hinterlasse mir doch einfach einen kurzen Kommentar oder klicke mal auf den grünen Daumen unter der Überschrift dieses Artikels! Das kost dich kaum Zeit und auch sonst nix, zeigt mir jedoch auf eine einfache Art und Weise, dass der Content des Gmail-Blog gelesen und möglicherweise auch geschätzt wird. So bekomme ich von dir notwendiges Feedback und vielleicht auch den notwendigen Ansporn, um den Blog im neuen Jahr wieder mit neuem Leben zu füllen!

Und wem das zu viel des Guten ist,… der darf nen Euro in die Paypal-Kaffeekasse (info@gmail-blog.de) spenden! Und wem auch das zu viel ist,… der spendet ganz einfach fünf! … 😉