Neue Sicherheitsfunktionen für Gmail

Google erweitert Gmail wiedereinmal um einige sehr nützliche und die Sicherheit erhöhende Features. Zugegeben, auf den ersten Blick erscheinen diese für Ottonormalverbraucher als nicht sonderlich spektakulär – sinnvoll sind sie allerdings schon.

Zunächst wäre hier die Anzeige für Mails via ungeschützter Verbindung. Diese Anzeige in Form eines offenen Schlosses informiert ab sofort darüber, dass eine empfangene oder zu versendende Mail von einem Provider empfangen oder an einen solchen versendet werden soll, der keine verschlüsselte Verbindung via TLS bietet.

Unencrypted Message

 

Im Klartext bedeutet dies, dass eine Mail nicht verschlüsselt übertragen wurde oder wird und somit theoretisch problemlos mitgelesen werden könnte.

Neuerung Nummer 2 betrifft die Anzeige des Absenders einer Mail. Sollte eine eingehende Mail, bzw deren Absender nicht einwandfrei authentifiziert werden können, wird künftig das Kontaktbild (Avatar) mit einem Fragezeichen angezeigt.

Unauthenticated Avatar Image_FINAL

Ein solches Fragezeichen kann also darauf hindeuten, dass besagte Mail nicht von jenem Absender stammt, der hier angegeben wird. Das Ganze muss natürlich nicht 100%ig stimmen – es sollte jedoch dazu veranlassen, besagte Mail etwas aufmerksamer zu betrachten und nicht ganz so schnell in eine Phishing-Falle zu tappen oder sensible Informationen an die falschen Personen zu geben. Auch bei Links in solchen Mails sollte man einfach zweimal überprüfen, ob alles mit rechten Dingen zugeht.

 

————-

Und nun noch ein Hinweis in eigener Sache:

Vielleicht gefällt dir dieser Artikel oder dir hat der ein oder andere Tipp auf Gmail-Blog.de bereits geholfen? Dann hinterlasse mir doch einfach einen kurzen Kommentar oder klicke mal auf den grünen Daumen unter der Überschrift dieses Artikels! Das kost dich kaum Zeit und auch sonst nix, zeigt mir jedoch auf eine einfache Art und Weise, dass der Content des Gmail-Blog gelesen und möglicherweise auch geschätzt wird. So bekomme ich von dir notwendiges Feedback und vielleicht auch den notwendigen Ansporn, um den Blog im neuen Jahr wieder mit neuem Leben zu füllen!

Und wem das zu viel des Guten ist,… der darf nen Euro in die Paypal-Kaffeekasse (info@gmail-blog.de) spenden! Und wem auch das zu viel ist,… der spendet ganz einfach fünf! … 😉