Von einem Gmail Konto in ein anderes umziehen

gmail zu gmail

Grundsätzlich sind Gmail-Adressen bzw das dazu gehörende Konto durchaus für eine lebenslange Nutzung ausgelegt. Irgendwann haben sich einfach so viele wichtige Daten in Gmail, dem Kalender, aber auch sonstigen Services wie Google+ angesammelt, dass man nur schwer auf ein solches Konto verzichten kann. So sehen das wohl auch die Entscheidungsträger bei Google, weshalb es keinen automatisierten “Umzug” gibt. Angeboten wird lediglich der Umzug von einem externen Konto (Yahoo, Hotmail, GMX, etc) zu Gmail.

Nun mag der eine oder andere dennoch Gründe haben, warum er von einem Gmail Konto in ein anderes Gmail Konto umziehen will. Ich möchte euch hier nun aufzeigen, wie ihr dies manuell bewerkstelligen könnt. Eines vorweg: Das Ganze ist nur eingeschränkt möglich. Das eigene Google+ Profil, der YouTube Account oder sonstige Services lassen sich nicht einfach mitnehmen und verbleiben im alten Konto bzw werden mit diesem irgendwann gelöscht. Bei Google+ könnt ihr zumindest eure Kreise und Personen mitnehmen, wenngleich das Ganze auch etwas eingeschränkt ist. Dies wir hier erklärt. (Danke an Dino für den Hinweis)

Was ihr aber mitnehmen könnt, sind eure Mails, alle verwendeten Labels, Filter und natürlich eure Kontakte.

Die Mails:

Grundsätzlich habt ihr hier 2 Möglichkeiten (ich gehe nur auf jene ein, die auch praktisch sind).

1. Ihr bindet beide Konten via IMAP in eine Mailsoftware ein (Outlook, Thunderbird, Live Mail, etc) und verschiebt die gewünschten Mails und Labels einfach per Hand. Wichtig ist dabei, dass ihr IMAP zuvor in beiden Konten aktiviert. Dies geschieht hier: https://mail.google.com/mail/u/0/?tab=Xm#settings/fwdandpop

Gmail IMAP Settings

Danach könnt ihr einfach alle Mails per Hand aus einem Account in den anderen verschieben oder kopieren.

Vorteil: Ihr könnt alle Mails nochmal checken und unnötigen Ballast direkt abwerfen
Nachteil: Das Ganze dauert etwas länger und mitunter meckern die Mailprogramme schon Mal und hängen sich auf

2. Eine Backup Software, die alles in Konto 1 sichert und in Konto 2 wieder einspielt. Ich empfehle hier Mail Store Home. Nachdem die Software gestartet und eingerichtet wurde, kann das Backup beginnen. Die Software legt los und ihr könnt euch erst Mal zurück lehnen. Ist das Backup abgeschlossen, bindet ihr das 2. Konto ein und macht einen Restore, also eine Wiederherstellung. Als Datenquelle nehmt ihr die Sicherung aus Konto 1.

Vorteil: Außer dem Einrichten keine weitere Arbeit. Alles geht auf Knopfdruck und automatisch. Zudem ist es schneller
Nachteil:  Alle Mails und Labels werden 1:1 übertragen und es findet keine vorherige Auswahl statt

Die Filter:

Um diese exportieren zu können, muss zuvor der Im- und Export aktiviert werden. Dies ist eine Zusatzfunktion, die in den so genannten “Google Labs” aktiviert werden.

Das Ganze findet ihr hier: https://mail.google.com/mail/u/0/?tab=Xm#settings/labs

Ein Blick in die Labs lohnt sich übrigens auch aufgrund der weiteren tollen Funktionen. So könnt ihr verschiedene Bilder, die euch per Link zugesandt werden (Flicker, zB.) direkt anzeigen lassen oder ein Link zu einer Adresse wird direkt als Karte der Google Maps eingebunden. Es gibt sehr viele nützliche Erweiterungen dort – schaut sie euch an.

Das eigentliche exportieren der Filter ist denkbar einfach. Dies ist die Seite dazu: https://mail.google.com/mail/u/0/?tab=Xm#settings/filters

Ihr wählt alle gewünschten Filter aus und klickt unten einfach auf exportieren.

Gmail Filter exportieren

Im neuen Konto klickt ihr an der selben Stelle auf importieren und wählt die zuvor heruntergeladene Datei aus.

Gmail Filter importieren

Die Kontakte

Öffnet die Kontakte unter folgender Adresse: https://mail.google.com/mail/u/0/?tab=Xm#contacts

Unter der Schaltfläche Mehr findet ihr die Option zum exportieren:

Gmail Kontakte exportieren

 

Hier lasst ihr als Format Google CSV ausgewählt und entscheidet euch lediglich dafür, welche Kontakte ihr exportieren möchtet:

Kontakte Export CSV

Ein Klick auf Exportieren und ihr bekommt eine CSV-Datei als Download. Im neuen Konto geht ihr nun erneut über die Schaltfläche Mehr ins Menü, wählt dort aber den Import aus. Wenn sich das Dateifenster öffnet, wählt ihr die zuvor heruntergeladene CSV aus und startet den Import.

Nun seid ihr mit allen wichtigen Daten umgezogen und könnt ab sofort eine neue Adresse verwenden. Ich würde euch jedoch empfehlen, im alten Konto eine Weiterleitung auf das neue Konto einzurichten. So könnt ihr sicher gehen, dass Mails auf die alte Adresse im neuen Konto ankommen. Eine solche Weiterleitung richtet ihr im alten Konto unter folgender Adresse ein (der oberste Menüpunkt): https://mail.google.com/mail/u/0/?tab=Xm#settings/fwdandpop

Solltet ihr weitere Fragen oder Anregungen dazu haben, könnt ihr euch gerne hier in den Kommentaren oder direkt im offiziellen Gmail Hilfeforum melden.